Spende für das Musikprojekt

Spende für das Musikprojekt

Pegnitz, 04.06.2024: Rotary Club Auerbach übergibt erneut großzügige Spende an die Christian-Sammet-Mittelschule Pegnitz.
Über eine erneut großzügige Spende des Rotary Clubs Auerbach in Höhe von 500 € durfte sich die Christian-Sammet-Mittelschule Pegnitz freuen. Das Geld ist bestimmt für das klasse.im.puls-Projekt.
Eberhard Wenge und Ernst Sieber vom Rotary Club Auerbach übergaben den Scheck an die Schule.

Müllsammelaktion

Gemeinsam mit den anderen weiterführenden Schulen in Pegnitz wurde Ende Mai fleißig in Pegnitz Müll gesammelt. Dabei kamen alle möglichen Kuriositäten zutage, aber vor allem wurde auch wieder sehr viel Alltagsmüll gefunden. Dennoch hatten wir den Eindruck, dass es dieses Jahr schwieriger war, die Säcke zu füllen. Wir werten das als gutes Zeichen! Pegnitz scheint im Gesamten sauberer zu werden! Das freut uns!

Vollversammlung 4

Am 16.05. fand die 4. Vollversammlung unserer Schule in diesem Schuljahr statt. Ein Highlight war dieses Mal eine Vorführung der Schüler, die mit dem Gorilla-Team Breakdance erlernt hatten. Natürlich zeigten auch die Trainer, was sie alles können.

Klassik für Schüler

Einige Schüler der 6. – 9. Klasse durften ein weiteres Klassikkonzert erleben. Gesponsert wurde dies von der Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation. Die Künstler waren Martin Fösel (Gesang), Patrik Hevr (Klavier) und Sebastian Hensiek (Trompete). Sehr virtuos gaben die drei Stücke von Barock bis Filmmusik zum Besten und konnten auch die jungen Zuhörer für sich gewinnen.

Unterstützung für die Feuerwehr

In einem gemeinsamen Projekt unterstützte die Mittelschule Pegnitz in diesem Schuljahr die Feuerwehr Bronn. Dabei wurden zur personalisierten Beschriftung der Atemschutzausrüstung der Feuerwehrlerinnen und Feuerwehrler von uns Schilder für den 3D-Druck entworfen und dann auch hergestellt. Für uns eine Möglichkeit, unseren tollen Drucker besser kennenzulernen, für die Feuerwehr eine Unterstützung in ihrer wertvollen Arbeit!

Ausflug zum Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth

Einen spannenden Vormittag verbrachten die fünften Klassen im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth. Bei Führungen zu den Klima- und Vegetationszonen (passend zum Lehrplan des Fachs Geschichte-Politik-Geographie) konnten sie ihr Vorwissen auffrischen und erweitern. Die Mitarbeiter des Gartens beantworteten geduldig die zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler. Im Anschluss erkundeten die Klassen das weitläufige Gelände mit tausenden Pflanzen und verschiedensten Tierarten auf eigene Faust bei einer Rallye. Bei einem Spaziergang durch die Gewächshäuser erlebten sie dabei die verschiedenen Klimazonen intensiv und lernten typische Pflanzen kennen.

Let’s Go Gorilla – Workshoprunde

Vier Wochen lang trainieren die SchülerInnen unserer 5. und 6. Jahrgangsstufe, sowie die 7. Ganztagsklasse mit Profisportlern von Gorilla.
Phillip und Raffael sind Breakdanceprofis mit langjähriger Erfahrung als Streetartists und bei Wettkämpfen. Bei uns teilen sie als Gorilla-Botschafter ihre Erfahrungen mit unseren Schülern.
Die durften in der ersten Stunde feststellen, dass Breakdance nicht nur cool aussieht, sondern auch ganz schön anstrengend ist und eine Menge Körperbeherrschung und Flexibilität erfordert, aber die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Kreativ auf der Neubürg, musikalisch in der Haidenaab

Am 27. und 28. März 2024 hatten wir, die Klasse 6b, die einmalige Gelegenheit, an einem Schüleraustausch zwischen der Klasse 6a, Zakladni Skola Marienbad und der Mittelschule Pegnitz teilzunehmen.

Los ging es in Pegnitz. Die Schüler aus Marienbad holten uns an der Schule ab und zusammen fuhren wir zum NaturKunstRaum auf der Neubürg. Dort erstellten wir gemeinsam mit dem Kunstpädagogen Dr. Ramón Rodriguez eine Kunstspirale und versahen „unsere Häuser“ mit Fotos.

Ein weiteres Highlight unseres Austauschs war der anschließende Besuch des Urweltmuseums in Bayreuth. Dort konnten wir viel über die Geschichte und Entwicklung unserer Region erfahren.

Anschließend führte uns unser Programm in die Jugendstätte Haidenaab, in der wir übernachteten und am nächsten Tag mit der Band Boxgalopp (Carolin Pruy-Popp und David Saam) Tänze einstudierten, Lieder sangen und eine schöne Zeit miteinander verbrachten.

Der Schüleraustausch war eine bereichernde Erfahrung für uns alle. Wir konnten nicht nur unsere interkulturellen Kompetenzen stärken, sondern auch neue Freundschaften knüpfen und unsere Horizonte erweitern. Wir sind dankbar für die Möglichkeit, an diesem Austausch teilgenommen zu haben. Dieser wurde mit Mitteln des deutsch-tschechischen Zukunftsfonds und des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.

Was wir so alles zu bieten haben ...

... durften sich die "noch"-Viertklässer und ihre Eltern am 9. April in unserem Schulhaus ausführlich ansehen. Während die "Großen" nach einer musikalischen Begrüßung durch eine unserer zahlreichen Schulbands unter Leitung von Florian Berner von unserem Schulleiter Thorsten ausführlich über die wichtigsten Abläufe und das, was man bei uns alles machen kann, informiert wurden, durften die "Kleinen" in unterschiedlichen Workshops schon mal in die Mittelschule hineinschnuppern. Da wurde Popcorn hergestellt, es wurden Lesezeichen am PC erstellt und es wurden mit Nagel und Faden schöne Bilder produziert. Für jeden war etwas dabei und die vielleicht zukünftigen Schüler gingen begeistert nach Hause.

3. Vollversammlung

Am 06.03.2024 fand die dritte Vollversammlung im aktuellen Schuljahr statt. Wieder versammelten sich sämtliche Schüler und Lehrkräfte in der Aula unserer Schule und es gab einiges zu besprechen. So ging es unter anderem um die Toiletten im Haus, darum, wie sich die Schule nach außen hin präsentieren will oder um die demnächst anstehende Evaluation in unserem Schulhaus. Außerdem wurden die Gewinner des Vorlesewettbewerbs geehrt, ebenso wie unsere Teilnehmer an den verschiedenen Fußballturnieren, die in letzter Zeit stattgefunden hatten.

Pegnitz im Fußballfieber

Mit einem Highlight gingen die Schüler der Pegnitzer Schulen am vergangenen Freitag in die lang ersehnten Osterferien.
In unserer Turnhalle trugen die jeweiligen Schulmannschaften der CSM, der Realschule sowie des Gymnasiums ein Fußballturnier aller Jahrgangsstufen aus.
Die Jungen und Mädchen der 5./6. Jgst. erreichten dabei den vierten Platz ihrer Altersgruppe.
Die Mannschaft der 9./10. Klasse musste sich nach einem erbitterten Kampf im 9-Meter-Schießen ganz knapp der Realschule Pegnitz geschlagen geben und erreichte Platz zwei.
Grund zum Jubeln hatten dagegen die Schüler der 7./8. Jahrgangsstufe. Sie marschierten ungeschlagen durch das gesamte Turnier und bekamen dafür unter tosendem Applaus den Pokal für den ersten Platz überreicht.
Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Spieler und Spielerinnen, die ihr Bestes gegeben und uns einen grandiosen und spannenden Tag beschert haben!

ICEBREAKER – weil eine Depression jede(n) treffen kann

Am Freitag, den 1. März 2024 besuchten die siebten und ein Teil der achten Klassen die Grund- und Mittelschule Gößweinstein, um dort am Präventionsprojekt ‚Icebreaker‘ teilzunehmen. Unter der Leitung von Jean-Francois Drozak studierten die Gößweinsteiner Schülerinnen und Schüler binnen einer Woche ein Theaterstück zum Thema Depression ein, das dann umliegenden Schulen präsentiert wurde. Das Projekt soll auf kreative Weise sensibilisieren und Hilfestellung bieten, denn leider sind immer mehr Kinder und Jugendliche von psychischen Belastungen betroffen. Die Zeit als Teenager mit all ihren Veränderungen und neuen Herausforderungen erleben nicht alle als durchweg positiv. Hinzu kommen Pandemien, Konflikte, Krisen und Kriege, deren Auswirkungen und Folgen nicht spurlos an uns vorübergehen.

Während des Theaterstückes lernten die Jugendlichen die verschiedenen Gesichter einer Depression kennen und setzten sich mit den Sorgen der Betroffenen und deren Umfeld auseinander. Mithilfe einer Checkliste, welche die Pegnitzer Schülerinnen und Schüler auch mit nach Hause nehmen durften, wurde der Unterschied zwischen „nur schlecht drauf“ und einer Depression erarbeitet.

Die Reaktion unserer Schülerinnen und Schüler zeigte, wie wichtig eine derartige Aufklärung ist: „Ich wusste gar nicht, dass eine Depression so schlimm sein kann“. Umso besser, dass den Jugendlichen mit dem Präventionsprojekt gezeigt wurde, dass auch psychische Erkrankungen behandelt werden können und wann man sich Hilfe suchen sollte.

Das Projekt wird vom Kultusministerium sowie von der AOK Bayern gefördert und gewann den Bayern 2-Wettbewerb ‚Gutes Beispiel 2022‘.

SMV kümmert sich!

Die Bushaltestelle an der Christian-Sammet-Mittelschule wird von vielen Schülern - nicht nur von der Mittel-, sondern auch der Grund- und Förderschule - frequentiert und es kommt hier natürlich immer einmal wieder zu längeren Wartezeiten. Also wurde der Wunsch unserer Schüler laut, Sitzgelegenheiten an den Bushaltestellen zu organisieren. Unsere Schülersprecher wurden aktiv und wendeten sich an den Schulaufwandsträger mit diesem Anliegen. Nun kam es zu einem ersten Gespräch zwischen Stadt und SMV mit Ortsbegehung und erstem Abgleich der unterschiedlichen Vorstellungen. Bürgermeister Wolfgang Nierhoff und Kämmereimitarbeiterin Rosemarie Schmitt tauschten sich intensiv mit den Jugendlichen aus und schilderten ihre eigenen Ideen für die Umsetzung. Nun will die Stadt sich mit dem Bauhof und anderen Stellen kurzschließen, um ein Konzept für die Einrichtung von Sitzbänken zu entwickeln. Wir sind bereits gespannt, wie die Sache weitergehen wird.

Und das Beste kommt zum Schluss...

Die Mannschaft der 9. und 10. Jahrgangsstufen krönte am dritten Tag des Hallenfußballturniers der Mittelschulen die Erfolgsserie mit einem hochverdienten und hart erkämpften ersten Platz. Mit einem 6:0-Sieg bereits im ersten Match des Tages, setzten die Pegnitzer ein klares Zeichen: Wir sind hier und wir wollen gewinnen. Erneut sportlich fair, sowie spielerisch herausragend, setzte sich unsere Mannschaft gegen vier andere Teams aus Bayreuth Stadt und Land durch und durfte am Ende den Pokal mit nach Hause nehmen.
Herzlichen Glückwunsch!

Das Runde muss ins Eckige

Am 08. Februar startete die Auswahlmannschaft unserer 7. und 8. Klassen in den zweiten Tag des Hallenfußballturniers am Schulzentrum-Ost in Bayreuth.
Dabei zeigte das Team nicht nur hervorragende sportliche Leistungen, sondern fiel auch durch Ordentlichkeit und Fairplay positiv auf.
Am Ende mussten sich die Spieler der Mannschaft aus Speichersdorf geschlagen geben, errangen aber vollkommen verdient einen sehr guten zweiten Platz.
Herzlichen Glückwunsch!

Werkstatttage der 8. Klassen

In den Wochen vom 11. bis 15. Dezember 2023 und vom 5. bis 9. Februar 2024 erhielten die Schüler der Klassen 8a, 8bG und 8cM im Rahmen der „Werkstatttage“ in der Handwerkskammer Bayreuth Einblicke in unterschiedliche Berufe des Handwerks.

Jeder Teilnehmer konnte in den beiden Wochen insgesamt vier verschiedene Berufsfelder erkunden. Angeboten wurden Bäcker, Maurer, Elektriker, Maler, Hotel- und Gaststätte, Friseur, Holz und Wirtschaft.

Die Schüler waren mit Feuereifer bei der Sache und sammelten wertvolle Erfahrungen für ihre Berufswahl.

Auftakt zum Hallenfußballturnier in Bayreuth

Elf Jungen und Mädchen der 5. und 6. Jahrgangsstufe repräsentierten die Christian-Sammet-Mittelschule am 06. Februar beim Auftakttag des Hallenfußballturniers der Mittelschulen aus Bayreuth Stadt und Land.
Beim Wettstreit gegen sieben andere Teams legte die Mannschaft aus Pegnitz schon zu Beginn ein sehr hohes Tempo an den Tag.
Das Turnier endete für unsere Spieler mit einem spannenden 7-Meter-Schießen um den 5. Platz, das die Pegnitzer unter großem Jubel schlussendlich für sich entscheiden konnten.
Herzlichen Glückwunsch!

Helau, Alaaf und Party!

Bereits am Freitag, 02.02. fand in diesem Jahr unsere große Faschingsfeier statt. Wieder einmal verwandelte sich unsere Schule in einen großen Feierbereich, auf zwei Ebenen des Schulhauses fanden Musik, Tanz, Spiele und Aktionen statt. Hungrig und durstig musste dabei auch niemand bleiben, denn es wurden allerhand süße und herzhafte Speisen verkauft. Viele unserer Schüler und Lehrer gaben sich große Mühe mit ihren Kostümen und so kam auch richtig Faschingsstimmung auf. Am Ende wurden die besten Kostüme dann auch noch prämiert. Wir hatten einen wirklich tollen Tag und alle Beteiligten freuten sich darüber, mal wieder etwas "Schulleben" in die Bude zu bringen. Da freuen wir uns doch schon auf das nächste Jahr!

Kunst meets Christmas

Dass Stillleben nicht immer etwas mit Stille zu tun haben, davon konnten sich die SchülerInnen der 9cM und 9dM vor Weihnachten selbst überzeugen. Mit selbstgebackenen Leckereien und Kinderpunsch unterzogen sie theoretische Prinzipien zu Bildaufbau/Komposition und Perspektive anhand selbst arrangierter Stillleben dem Praxistest. Nach den Fotos wurden die Kunstwerke dann in geselliger Runde zu Weihnachtsmusik aufgegessen.

Es geht auch klassisch!

Töne der ganz anderen Art waren am 20.12.23 in der Aula zu hören. Drei professionelle Musiker (Martin Fösel Tenor, Rebekka Wagner Violine und Patrik Hèvr Klavier) gaben Werke von Telemann, Händel, Haydn, Debussy und vielen anderen zum Besten. Ermöglicht hat dies die Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, welche 1995 von Erich Fischer gegründet wurde. Die drei Musiker haben es durch pädagogisches Geschick und Virtuosität geschafft, die Schüler von der klassischen Musik zu begeistern.

Weihnachtskonzert 2023

Ein wunderschönes Weihnachtskonzert durften Schüler, Eltern, Lehrer und sonstige Besucher am Abend des 19. Dezembers in der Aula der Christian-Sammet-Mittelschule genießen. In gewohnter Weise führte Musiklehrer Florian Berner souverän durch den Abend, an dem sich unsere verschiedenen Schulbands, aber auch zahlreiche Solisten auf der Bühne zeigen durften. Das Programm reichte dabei von klassisch weihnachtlich bis zu ganz modernen Musikstücken. Ein großes Lob an alle Beteiligten, es war toll, euch zuzuhören!

Zweite Adventsandacht

Auch am zweiten Mittwoch der diesjährigen Adventszeit fanden sich wieder alle Schüler morgens in der Aula ein und genossen eine kurze Andacht zum Tagesbeginn. Heute stellten unsere Religionslehrkräfte die Frage, was denn wohl für die Schüler das Wichtigste an Weihnachten sei.

Planspiel ,,Mühlbach goes Europe''

Die Klasse 8a hat am 05.12.23 die Möglichkeit genutzt, um an einem Planspiel im Rahmen eines Projektes der LMU München im Museum Fränkische Schweiz in Tüchersfeld teilzunehmen. Im Planspiel ,,Mühlbach goes Europe'' haben die SchülerInnen in unterschiedlichen Gruppen verschiedene Rollen eingenommen, um dann ihr Anliegen in einer darauffolgenden gemeinsamen Sitzung vorzustellen. Die SchülerInnen hatten dabei großen Spaß und es kam zu regen Diskussionen über die verschiedenen Ansichten. Auch den zu begleitenden Lehrkräften Markus Hübner und Veronika Kobert hat der gemeinsame Ausflug nach Tüchersfeld viel Freude bereitet, nicht zuletzt, weil festgestellt wurde, dass die SchülerInnen ihre Handlungskompetenz deutlich verbessern konnten.

Deutsch - tschechische Freundschaft an der Christian-Sammet-Schule

Die Vorweihnachtszeit begann für die Schülerinnen und Schüler der 7a und 7bG der Christian-Sammet-Schule mit einer besonderen Erfahrung. Nach langer Corona - Pause besuchten uns vier Tage lang 25 Schülerinnen und Schüler unserer tschechischen Partnerschule, der 3. zs Slaný. Die Begegnung begann mit einem gemeinsamen Stadtspaziergang in Pegnitz, bei dem die Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse ihren Gästen einen kleinen Einblick in unser Städtchen vermittelten. Die dabei noch anfänglichen Verständigungsängste waren spätestens beim gemeinsamen Bowlingabend überwunden. Neben Ausflügen zur Kaiserburg nach Nürnberg, einer Wanderung zur Teufelshöhle und dem Besuch des Bayreuther Weihnachtsmarktes wurde auch gemeinsam Unterricht gemacht. Beim Herstellen von Schlüsselanhängern aus Metall, dem Backen von Muffins oder beim Gestalten einer Collage zum Thema Partnerschaft konnten die deutsch - tschechischen Teams überzeugen und letzte Freundschaften geknüpft werden. Schnell wurden vor Abreise noch social media accounts ausgetauscht. Nun warten die Pegnitzer Schülerinnnen und Schüler gespannt auf den Rückbesuch im nächsten Schuljahr.

Vorlesewettbewerb 2023/24

Vorlesewettbewerb 2023/24

Am 08.12.2023 fand in unserer Schülerbücherei der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt, bei dem die Vorlese-Sieger aus den einzelnen Klassen gegeneinander antraten.

Bundesweit beteiligen sich an diesem Wettbewerb des Deutschen Buchhandels, den es seit 1959 gibt und der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, rund 600.000 Schülerinnen und Schüler. Unsere Jury bestand aus zwei Lehrkräften (Frau Kobert und Herr Wagner) und den drei Schülersprechern Antonia, Maja und Daniel.   

Die Entscheidung fiel der Jury sehr schwer. Siegerin – und damit Vertreterin unserer Schule beim Stadtentscheid – wurde mit einem sehr schönen Vortrag Alina Fratczak, Klasse 6b, die eine Stelle aus dem Buch „Flucht aus der Unterwelt“ von Kester Schlenz vorlas.

Adventsandacht am Nikolaustag

Wie jedes Jahr feiern wir in den Adventswochen - jeweils am Mittwoch - kleine Adventsandachten, um einmal in der Woche den Schülern ein wenig Ruhe und Besinnlichkeit mitzugeben. Die erste der diesjährigen Andachten fand am 06.12. statt und stand ganz unter dem Motto "Wünsche". So staunten die Schüler nicht schlecht, als der Einstieg diesmal "Wünsch' dir was" von den Toten Hosen war. Wie immer führten unsere Religionslehrerinnen gekonnt durch einen stimmigen Ablauf der Andacht, die mit einem gemeinsamen Lied beendet wurde.

Weihnachtspäckchen-Aktion des ASB Pegnitz-Bayreuth

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule an der tollen Weihnachtspäckchenaktion des ASB teil. Ziel dieser Aktion ist es, dass Kinder kleine Päckchen für andere Kinder aus Rumänien packen und ihnen auf diese Weise eine kleine Freude bereiten. Die Päckchen wurden individuell zusammengestellt und liebevoll zu einem Weihnachtsgeschenk verpackt. Die Klasse 5cG hat, stellvertretend für alle teilnehmenden Schüler, die zahlreichen Päckchen an die Mitarbeiter vom ASB übergeben.

3. Vollversammlung an der CSS

Im Rahmen einer Vollversammlung wurden am 15.11.23 wieder einige aktuelle Themen der Schule im großen Plenum mit Lehrern und Schülern besprochen. Schulleiter Thorsten Herzing begann mit einem Lob dazu, dass die letzte Vollversammlung so produktiv verlief und dass dies ein gutes Zeichen über das Engagement der Schüler im Haus sei. Unsere neuen Schülersprecher Daniel Schuff, Antonia Distler und Maja Faltenbacher durften sich dem Gremium kurz vorstellen und Daniel sprach auch einige Worte, in denen er den Schülern versicherte, dass die Schülerprecher für sie als Anpsrechpartner jederzeit zur Verfügung stehen. Anschließend wurde wieder einmal über das leidige Thema der Toilettenverschmutzung gesprochen, wobei die Schüler auch dafür gelobt wurden, dass sich das Problem in letzter Zeit schon verringert hat und es wurde über die von Schülerhand zerstörten Sitzgelegenheiten unserer "Mägges-Egge" geredet. Von Schülerseite kamen allerhand interessante Vorschläge, wie man solche Dinge künftig verhindern kann - auch dies ein tolles Zeichen dafür, dass sich die Schüler wirklich Gedanken um unsere Schule und das Miteinander darin machten. Zum Ende hin schließlich gab es eine ausführliche Preisverleihung für sämtliche Sieger der Fußballturniere vor den Herbstferien.

Brotzeitdosen-Gewinnspiel

Pünktlich zum Schulbeginn nahm die Klasse 6b an der Verlosung von „Unsere Bayerischen Bauern“ teil und gewann auch die begehrten Brotzeitdosen. Übergeben wurden die Dosen an die Klasse von der Kreisbäuerin Angelika Seyferth. Nun steht einem gesunden Pausenbrot mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln nichts mehr im Weg.

Zeitreise in die Bronzezeit

Am 07.11.23 machte sich die Klasse 6b auf den Weg nach Tüchersfeld in das Fränkische Schweiz-Museum. Die Schüler wurden in die Periode entführt, in welcher die „Ungleichheit“ der Menschen „erfunden“ wurde, als sich Arm und Reich, Mächtig und Ohnmächtig entwickelten. Die Schüler besuchten eine Führung, stellten bronzezeitlichen Schmuck her, probierten die mykenische Schrift auf Tontafeln aus und lernten das Bogenschießen.

Raus in die Natur ... in WG?

Auch in diesem Jahr durften die Schüler unserer 5. und 6. Klassen einmal wieder einen ganz anderen Unterricht im Fach Werken und Gestalten erleben. Gemeinsam gingen die Gruppen von Frau Reinl, Frau Fuchs und Herrn Bordes in den Schulgarten oder auf das Sportgelände und legten dort aus allem, was man dort im Herbst so findet - also Stöcken, Blättern, Früchten und Steinen - Mandalas. Die Ergebnisse sieht man auf den Bildern.

Tore, wir brauchen Tore!

Am 26. und 27. Oktober fanden - wie inzwischen traditionell - wieder die Fußballturniere an unserer Schule statt. Am Donnerstag durften die 5. und 6. ran, am Freitag die Klassen 7 bis 10. Wieder wurde um jedes Tor gefightet und der Jubel bei den Zuschauern war groß, wenn ihre favorisierte Mannschaft gewann. Das Highlight war natürlich wieder das Spiel unserer Lehrermannschaft gegen die größten unserer Schüler, das diesmal im 11-Meter-Schießen und endlich einmal wieder für die Lehrer entschieden wurde!

Ein „echter“ Wandertag am 2. Oktober

Am Montag, den 2. Oktober machten sich alle Klassen der Christian-Sammet-Mittelschule gegen 8 Uhr auf zum ersten Wandertag des Schuljahres. 

Beliebte Ziele waren in diesem Jahr unter anderem der Dianafelsen, die Gedenkstätte zum Hubschrauberabsturz 1971 oder der Schloßberg. Die Schülerinnen und Schüler legten teilweise über 10 km zurück. Während der Wanderung wurde angeregt über allerlei Themen geplaudert. Sowohl zwischen Lehrkräften und SchülerInnen als auch zwischen verschiedenen Klassen ergaben sich tolle Gespräche – Kontakte wurden geknüpft, Interessen ausgetauscht und über viele Witze und Anekdoten gelacht. Die Pausen boten beste Gelegenheit für ein paar Fotos und den regen Austausch der mitgebrachten Süßigkeiten, um frisch gestärkt den weiteren Weg anzutreten.

Das Wetter spielte mit und lieferte mit herrlichem Sonnenschein und angenehmen 25 Grad perfektes Wanderwetter.

Zum Abschluss belohnten sich einige Klassen mit einem Eis in der Pegnitzer Innenstadt.

Let's go Gorilla

Am Montag, den 09.10.2023, erwartete ca. 120 Schüler und Schülerinnen der 5., 7. und 9. Klassen und der Brückenklasse der Christian-Sammet Mittelschule in Pegnitz ein ganz besonderer Schultag. Das Schulprojekt „Gorilla“, ein Ableger der Siemens Betriebskrankenkasse, veranstaltete einen Projekttag zu präventiven Vorkehrungen in den Bereichen gesunde Ernährung, physische Balance und körperliche Ertüchtigung.

Das extra angereiste Gorilla-Team bestand aus vielen Deutschen Meistern, Europa- und sogar Weltmeistern ihrer jeweiligen Sportarten. Nach der Vorstellungsrunde durften sich die Schülerinnen und Schüler vormittags in Trendsportarten wie Beatboxen, Breakdance, Parcours, Freestyle Frisbee, Skateboarding und vielen mehr unter fachkundiger Anleitung der Profis ausprobieren. Zwischendrin gab es ein leckeres Frühstücksbuffet, das ausschließlich aus regionalem und saisonalem Obst und Gemüse bestand.

Das Mittagessen bildete dann den Abschluss der Schnupperkurse und es ging mit der Durchführung von Work Shops, den sogenannten Ateliers weiter. Angeboten wurden Ateliers zum Erlernen von Meditationstechniken (Relax Zone), dem Trainieren von Balance (Slackline) und der Förderung von Koordination und Kopplung (Life Kinetic). Außerdem gab es eine Smoothie-Station für die gesunde Ernährung und es wurde ein chinesisches Geschicklichkeitsspiels namens Kendama zur Steigerung der Konzentration vorgeführt und ausprobiert.

Zum Abschluss dieses gelungenen Tages erhielten alle Schülerinnen und Schüler einen Turnbeutel aus hochwertiger Baumwolle, der Rezepte, den Kendama, eine Wasserflasche und einiges mehr enthielt. Der Projekttag bereitete den Schülerinnen und Schülern viel Freude und wird in den kommenden zwei Jahren durch einzelne Sequenzen wiederaufgelebt.

Besuch der Pegnitzer Kläranlage

Im Rahmen des NT-Unterrichtes besuchte die Klasse 8a der Christian-Sammet-Mittelschule zusammen mit ihrer Lehrkraft Galina Bernhardt die Pegnitzer Kläranlage. Betriebsleiter Dominik Schauer, selbst ehemaliger Schüler unserer Schule, führte die Schüler durch die gesamte Anlage und gab spannende Einblicke in die Bereiche Mechanik, Biologie und Labor. Interessiert folgten die Schüler auch den Informationen zum Ausbildungsberuf der Fachkraft für Abwassertechnik.

Gemeinsam Großes schaffen

Gemeinsam Großes schaffen

Die neuen fünften Klassen der CSS Pegnitz lernen sich derzeit kennen und wachsen als Klassengemeinschaft zusammen. Dabei geht es natürlich auch um die Fragen „Was ist uns als Team wichtig?“ und „Wie wollen wir miteinander sprechen?“.

Eine gute Unterstützung dabei liefert das Spiel „The Tower of Power“: Nur gemeinsam kann das Ziel erreicht und können Bauteile aufeinander gesetzt werden. Jeder aus der Klasse greift ein Seilende und hilft so mit, den Kran in der Mitte in die Höhe zu heben. Mit ihm können die einzelnen Stockwerke bewegt und nach und nach aufeinandergesetzt werden. Keine Frage: eine wackelige Angelegenheit! Die gemeinsamen „Bauarbeiten“ dulden keine Hektik und vor allem keinen Alleingang. Die Aufgabe ist also nur durch gute Absprache und organisiertes Handeln der Gruppe erfolgreich zu lösen.

In der Kirche ins neue Jahr

Am Freitag, 15.09.2023 fanden in guter Tradition unsere Anfangsgottesdienste statt. Dazu liefen alle Klassen mit ihren Lehrkräften in die Marienkirche, wo unsere Religionslehrerinnen in gewohnter Weise einen sehr schülernahen Gottesdienst abhielten und unsere Schüler mit gutem Segen ins neue Jahr schickten.

Bücherei-Rallye für unsere Fünftklässler

Bücherei-Rallye für unsere Fünftklässler

„Wo stehen eigentlich die Sachbücher der „WAS IST WAS?“ Reihe in unserer Schülerbücherei?“ oder „Kann man auch Comics ausleihen?“

Mit diesen und einigen weiteren Fragen beschäftigten sich unsere Neulinge im Rahmen einer Bücherei-Rallye. Anhand eines Laufzettels erkundeten sie einen ihrer hoffentlich zukünftigen Lieblingsräume der Schule. Sie suchten, stöberten und viele verließen am Ende auch mit einem ausgeliehenen Buch den Raum.

In diesem Sinne: „Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie!“

Schuljubiläum unserer Partnerschule in Slany, CZ

Am Samstag, 16.09.2023 feierte unsere Partnerschule in Slany, Tschechien ihr 60 jähriges Bestehen. Gleichzeitig feierte man auch das 30jährige Jubiläum des neuen Schulgebäudes. Der Festtag war geprägt von zahlreichen Aktionen. Am Vormittag fand ein Tag der offenen Türe in der Schule statt. Hier konnte die komplette Schule besichtigt werden, eine Ausstellung informierte auch über die lange Schulfreundschaft zwischen Slany und Pegnitz.

Am Nachmittag fand dann ein großer Festakt im historischen Theater in Slany statt. Alle Klassen beteiligten sich mit unterschiedlichsten Beiträgen. Beeindruckend war ein auf deutsch aufgeführtes Theaterstück.

Die Christian-Sammet-Mittelschule war vertreten durch Stefanie Luber (Austauschkoordinatorin) sowie der Schulleitung Irene Meyer und Thorsten Herzing, ebenfalls anwesend war unser ehemaliger Kollege Albrecht Heimberg.

So viele schöne Erinnerungen

Was haben wir in diesem Jahr alles gemeinsam erlebt? Worüber haben wir uns besonders gefreut? Das Thema der diesjährigen Abschlussgottesdienste, die in bewährter Weise von unseren Religionslehrerinnen in der Aula der Schule durchgeführt wurden, führte uns dieses Mal genau dorthin zurück. Wenn wir ein weißes Blatt mit all den schönen Dingen füllen müssten, die wir in diesem Jahr erlebt haben, wie bunt war unser Schuljahr dann eigentlich? Gemeinsam gelang es den Schülern so viele tolle Erlebnisse zu finden und die weiße Fläche damit zu füllen, dass am Ende wunderbar nachzuvollziehen war, was wir für ein schönes Jahr miteinander verbringen durften. Und es waren nicht nur Ausflüge und Veranstaltungen, die dort genannt wurden. Nein - auch die vermeintlich "kleinen" Dinge, die aber doch so wichtig sind, wurden genannt: Wie neue Freundschaften, gute Kameradschaft und das gemeinsame Lachen. Mit all diesen schönen Gedanken ist es jetzt aber Zeit, sich eine wohlverdiente Ruhepause zu gönnen, damit wir im nächsten Schuljahr frisch gestärkt wieder daran arbeiten können, wieder ein tolles Jahr mit vielen neuen Eindrücken zusammen zu erleben! Schöne Ferien!

Bundesjugendspiele im Wasser? Dann halt mal anders...

Das Wetter meinte es nicht gut mit uns in der letzten Schulwoche des Jahres. So fiel manche Aktion sprichwörtlich ins Wasser. Doch wir lassen uns nicht unterkriegen und anstatt einfach alles abzusagen, finden wir ganz spontan Alternativen. So kam es, dass wir am Dienstag, 26.07., statt der geplanten Bundesjugendspiele einfach mal ein spontanes Völkerballturnier durchführten. Zuerst durften die 5. und 6. Klassen ran und danach die 7. und 8. Schließlich folgte noch ein Highlight, als ein Lehrerteam gegen die Schüler unserer M9 antraten. Ein großes Dankeschön geht natürlich an die Sportlehrer, die so kurzfristig einen Ersatz für die Bundesjugendspiele aus dem Boden gestampft haben. Scheinbar hatten alle viel Spaß an diesem Tag!

Klassenfahrt nach London wird zum Film

Klassenfahrt nach London wird zum Film

Einen Ausflug besonderer Art machten die Klassen 7cM und 8cM in der Woche vom 03. Juli bis 08. Juli – die 43 Schüler und drei Lehrer sahen sich die britische Landeshauptstadt London an. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten standen auf dem Programm: die Kronjuwelen im Tower wurden genauso bestaunt wie die Originaldrehorte der Harry-Potter-Filme im gleichnamigen Museum. Einen Blick auf die Millionenstadt von oben aus einer der Gondeln des London Eye und ein großes Promitreffen im Wachsfigurenmuseum von Madam Tussauds waren weitere Highlights. Zwei Kurztrips, nämlich nach Windsor Castle und nach Canterbury mit seiner eindrucksvollen Kathedrale, rundeten das zwar anstrengende, aber überaus interessante Programm ab. Die Schülerinnen und Schüler übernachteten in Gastfamilien, wo sie ihre in der Schule erlernten Sprachfähigkeiten in der Praxis anwenden konnten.

Begleitet wurde die Gruppe auch von einem professionellen Filmteam. Bereits vor der Fahrt wurden die Schüler in einem Workshop in die Geheimnisse des Filmes eingeführt. Während der Fahrt filmten sowohl die Schüler als auch das Team die tollen Erlebnisse. Nun wird noch der Film geschnitten, welcher dann im kommenden Schuljahr in der Schule vorgestellt wird.

„Eine tolle Klassenfahrt, wir kommen wieder“, war das Fazit aller Teilnehmer.

Und wieder werden wir verlassen

Ja, so ist das am Ende eines Schuljahres. Jedes Mal ist es so, dass wir uns schweren Herzens von einigen unserer Schülerinnen und Schüler trennen müssen, die wir über teils viele Jahre durch ihren Schulalltag begleiten durften. Das ist auch für uns als Schule nicht immer einfach, aber wir sind natürlich auch stolz, dass wir helfen durften, aus den Kindern von einst über die Zeit junge Erwachsene zu formen, die nun in einen neuen Lebensabschnitt starten. All unseren Absolventinnen und Absolventen wünschen wir nur das Beste für ihren weiteren Weg und freuen uns, dass wir im Rahmen einer so schönen Abschlussfeier noch einmal einen gemeinsamen Abend mit ihnen verbringen durften. Es wurde viel gelacht, manchmal ein Tränchen verdrückt und viel geredet. Nach der offiziellen Zeugnisübergabe fand der traditionelle Abschlussball statt und wir wurden mit allerlei Gaumenschmaus verwöhnt. Ein rundum gelungener Abend!

Wenn 2000 Füße Spenden erlaufen

Wenn alle Pegnitzer Schulen ein gemeinsames Event planen, dann muss das schon ein ganz besonderes sein. Am Montag, 17.07. trafen sich die Schüler unserer Christian-Sammet-Mittelschule und die der Grund-, Real-, Förderschule und des Pegnitzer Gymnasiums aim Wiesweiher-Park, um dort den größten Schulspendenlauf der bisherigen Pegnitzer Geschichte zu starten. Über 1000 Teilnehmer liefen ihre Runden - zuerst die Grundschule, dann die 5.- und 6.-Klässer der anderen Schulen und sammelten mit jeder geschaften Umrundung des Kurses fleißig Spenden für unterschiedliche Zwecke. Teils fließt das Geld nun in eigene Schulprojekte, teils aber auch in Spenden für soziale Einrichtungen oder andere gute soziale Projekte. Wir zum Beispiel werden unser Schulpatenkind in Afrika mit den Gewinnen unterstützen. Natürlich gab es auch einige erwachsene Läufer, die sich einbrachten - wie Bürgermeister und Landrat oder auch 5 Lehrer unserer Schule, die vom restlichen Kollegium gesponsert wurden. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, unsere Schule steuerte Wienerle-Semmeln bei, so dass niemand verhungern oder verdursten musste. Alles in allem ein extrem gelungener Tag! Wir freuen uns auf die nächste gemeinsame Aktion... mal schauen, wann es das wieder gibt!

In der Sammet-Bäckerei

Praxis an Mittelschulen - über dieses Programm gefördert, besuchte Bäcker Matthias Spreuer am Freitag, den 08.07.2023, den ES-Unterricht der 8. Klassen. Die Schüler von Frau Ondrusek und Frau Reinl lernten, wie man selbst Blätterteig und Hefeteig herstellt. Gebacken wurden von den Schülern, mithilfe von Herrn Spreuer, Käsebrötchen, Laugengebäck, Knusperstangen und ein Lauchstrudel. Alle Gebäcke sind sehr gut gelungen und werden sicher in Zukunft nachgebacken!

Schulbands auf der ganz großen Bühne

Erstmals in dessen Geschichte durften Schulbands das bekannte Waldstock-Festival eröffnen. 3 Bands aus der Klasse 6cG und eine AG Band aus den Klassen 8 – 10 spielten insgesamt 6 Lieder und konnten dadurch schon mal die große Bühnenluft schnuppern. Lange haben sich die Bands mit ihren Lehrern Herr Wieding, Herr Proissl, Herr Sorkalla und Herr Berner darauf vorbereitet, um dann auch einen super Auftritt abzuliefern! Wir sind mächtig stolz auf euch!

Abschlussfete 2023

Anstelle eines Abschluss-Scherzes, entschlossen sich unsere Zehntklässer in diesem Jahr dafür, die anderen Schüler mit einer selbst organisierten Abschlussfete zu beschenken. So wurde kurzerhand die Turnhalle zur Party-Area umfunktioniert, in einem Abteil unserer tollen 3fach-Turnhalle fand die eigentliche Disco statt, im Abteil daneben gab es allerhand kulinarische Köstlichkeiten, damit das arme Feiervolk nicht vor Schwäche umkippt. Wie man auf den Bildern sieht, hatten alle viel Spaß! 

Ausflug in die Stadtbücherei

Ausflug in die Stadtbücherei

Am Freitag (07.07.) besuchte die Klasse 5b die Stadtbücherei Pegnitz, die sich im Dachgeschoss des Mehrgenerationenhauses befindet. Nachdem die SchülerInnen aufmerksam den Einweisungen der Bibliothekarin zugehört haben, erkundeten sie selbständig die Regale und wurden bei der vielfältigen Auswahl schnell fündig. Mit Mangas, Sachbüchern und Teenie-Romanen fanden die SchülerInnen Platz auf gemütlichen Sesseln und Sofas. Auch Spiele gibt es in der Bücherei in großer Auswahl, was unsere Schachbegeisterten direkt zu ihren Gunsten nutzten und sich zum Spielen eine Ecke suchten.

Anschließend gab es bei strahlendem Sonnenschein ein Eis in der Innenstadt und einen kurzen Abstecher zum Wiesweiher-Spielplatz. Beim Kneippen in der kalten Pegnitz ging sogar kurz ein Schuh baden, den wir aber zum Glück noch retten konnten.

Ich schenk dir eine Geschichte 2023

Anlässlich des Welttags des Buches, der jährlich am 23. April gefeiert wird, besuchte die Klasse 5b die Buchhandlung Brot & Buch in der Bäckerei Schorner in Pegnitz. Bereits zum 27. Mal verschenken Buchhandlungen rund um diesen Tag das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ an eine Million Schüler*innen.

Nun freuen sich alle auf 18 Kapitel „Volle Fahrt ins Abenteuer“, die in den kommenden Deutschstunden gelesen werden.

Sammet summt... Bienen AG schleudert ersten Honig

Am 26.06.2023 konnte die Bienen AG endlich die Früchte ihrer Arbeit ernten - es ging zum Schleudern! Früh morgens wurden die Rähmchen gezogen und von den Bienen befreit. Danach fuhr die AG in den Honig-Schleuderraum zur weiteren Bearbeitung der Rähmchen. Hier wurden die Rähmchen dann gesäubert und entdeckelt. Danach konnten die Schüler jeweils vier Rähmchen in die Schleuder stellen und den Honig ausschleudern. Mit einem gemeinsamen Honigbrotessen wurde die Schleuderaktion beendet. Alle Schüler waren begeistert und wollen auch in den kommenden Jahren in der Bienen AG aktiv sein.

„Begeistert“ in die Pfingstferien

Vor den Pfingstferien hat sich die Klasse 6a im Religionsunterricht mit dem Thema „Begeisterung“ beschäftigt. Die Schülerinnen und Schüler verewigten ihre Leidenschaft mit Straßenmalkreide auf dem Pausenhof.

Auf in die 5. Klasse!

Ja, bald ist es soweit; dann dürfen die Grundschüler der 4. Klassen einen neuen Schulort besuchen. An welche Schule es sie dann verschlägt ist vielen noch nicht klar, doch zum Glück gibt es an unserer Schule den Informationsabend, an dem sich Schüler und Lehrer einmal ansehen dürfen, was unsere Schule so zu bieten hat. Und während die "Großen" von Schulleiter Thorsten Herzing über alle Vorzüge aufgeklärt werden, welche es an der Christian-Sammet-Mittelschule so gibt, dürfen die "Kleinen" sich mal praktisch austoben. Da dürfen sie in die drei berufsorientierenden Zweige schnuppern: In ES wird Popcorn gemacht, in Technik werden Holzigel gebaut und in WiK werden Lesezeichen selbst gedruckt und hergestellt. Na dann schauen wir mal, wieviele der Jungs und Mädels wir nächstes Jahr als neue Schüler unserer 5. Klassen bei uns begrüßen dürfen!

Uuuuund …… ACTION!!

Am 9. Mai verwandelte sich das Gelände der CSM zu einem Drehort und der Stufensaal zu einem Filmstudio. Dozenten der Filmschule Erlangen (www.onetakeheroes.de) veranstalteten mit Schülern der Klassen 7cM und 8cM einen Workshop zu den Themen Videodreh und Interviewerstellung.

Die Dozenten begannen mit einer theoretischen Einführung, bei der sie die Grundlagen eines Videodrehs besprachen. Kameraführung, Bildausschnitt, Licht und Schatten waren nur einige der Themen, die den aufmerksamen ZuhörerInnen klar machten, dass Videodreh nicht einfach nur „Kamera an und los“ bedeutet. Mit anschaulichen Ausschnitten aus bekannten Filmen wurde gezeigt, was Aufnahmetechnik, Hintergrundbeleuchtung und nicht zuletzt der Sound ausmachen und wie ein gezieltes Zusammenschneiden von Szenen den Zuschauer extrem manipulieren kann.

Im sehr ausführlichen Praxisteil wandten die SchülerInnen dann die erlernten Grundsätze an. Unter der fachkundigen Anleitung wurden ein VLog über die Schule erstellt, der nach dem Schnitt auch auf unserer Homepage gezeigt wird. Dabei wurden moderierte Clips über die Aula, Mensa und das Schulgebäude erstellt.

Des Weiteren wurde im Stufensaal ein Interviewset aufgebaut, dass natürlich richtig ausgeleuchtet und die Kameraeinstellungen optimiert werden mussten. Ein Leitfaden für das Interview wurde entworfen. Die Posten der Kameraleute, Tontechniker, Moderatoren, Beleuchter, Regie und Regieassistenz wurden von den SchülerInnen besetzt. Die ganze Vorarbeit mündete dann in zwei Interviews mit den beteiligten Lehrern.

 Der gesamte Workshop war auch die Vorbereitung für den Reise-VLog, den die SchülerInnen bei der Studienfahrt nach London erstellen. Auch hier werden sie von zwei Dozenten der Filmschule Erlangen begleitet. Auf das Ergebnis – das natürlich auch auf der Homepage der Schule veröffentlicht wird – kann man gespannt sein.

Dozenten und SchülerInnen waren am Ende des Schultages sehr zufrieden mit der Arbeit.

Rette die Welt…. zumindest ein bisschen.

Am Donnerstag, den 16.3. fuhr die Ethikklasse der 7. Jahrgangsstufe  zusammen mit der Klasse 5b unter Begleitung von Frau Kunz und Frau Bachmann-Spieler mit dem Zug nach Bayreuth.

Mission: Die Welt retten….zumindest ein bisschen!

Perfekt in den Lehrplan eingebettet war die Ausstellung der Verbraucherzentrale Bayern zum Ressourcenschutz. Vor Ort konnten sich die SchülerInnen, ausgestattet mit Laufzetteln, an fünf sehr anschaulichen Stationen, sogenannten „Themenkisten“ selbstständig über den täglichen Ressourcenverbrauch informieren und viele wertvolle Tipps erhalten, wo jeder Einzelne im Alltag ansetzen kann.

DENN: Ob Wasser, Rohstoffe oder Energie – jeder von uns verbraucht Ressourcen. Jeden Tag. Weit mehr als wir eigentlich ahnen. Doch welchen Preis zahlen Menschen und Umwelt für den Ressourcenhunger unseres Lebensstils? Und was kann jeder Einzelne tun, um den Rohstoffverbrauch wirksam und nachhaltig zu reduzieren und damit zugleich das Klima zu schützen?

Durch das Aufsetzen des »ökologischen Rucksacks« konnten die SchülerInnen erspüren, wie schwer unsere tägliche Ressourcennutzung wiegt oder aufdecken, welche wertvollen Rohstoffe in unseren »Schubladenhandys« schlummern.

Wer mehr darüber erfahren will, klickt einfach hier: https://rette-die-welt.bayern/informationen-fuer-ausleiher-der-ausstellung/ oder schaut selbst bis zum 30. März bei der Ausstellung in der Stadtbibliothek RW21 in Bayreuth vorbei. Lasst uns die Welt retten - es lohnt sich!

Faschingsfeier 2023

Zeugnistag zum Halbjahr und Beginn der Winterferien in Bayern. Was gäbe es da passenderes, als eine richtig große Faschingsfete an unserer Mittelschule? Gerade nach den langen Corona-Jahren, in denen uns oft die Hände gebunden waren, hat man gemerkt, wie sehr den Schülern so etwas wieder mal gefehlt hat. Mit Musik, Tanz, Essen, Trinken, allerlei Spielen und Aktivitäten und vor allem wahnsinnig viel Freude, kam mal wieder richtig Leben in die Bude! Ein Hoch auf die Organisatoren, alle Helfer, aber vor allem auch auf unsere tollen Schüler, die nicht nur feiern, sondern auch extrem gut helfen können, wie man spätestens beim Abbau und Aufräumen gemerkt hat!

Es weihnachtet sehr

Am 15.12. fand in der Aula unserer Schule die diesjährige Weihnachtsfeier statt. In gewohnter Weise führte Florian Berner durch das musikalische Programm. Einige Eindrücke der Feier sind auf den Bildern zu sehen.

Vorlesewettbewerb in Englisch der 8. Klassen

Vorlesewettbewerb in Englisch der 8. Klassen

Nach einer coronabedingten Pause wird heuer wieder der Vorlesewettbewerb in englischer Sprache im Regierungsbezirk Oberfranken durchgeführt. Die erste Runde, nämlich das Feststellen unserer Schulsiegers fand am Montag, 12.12.2022 statt. Es fanden sich für den Entscheid nur fünf Schülerinnen und Schüler ein, da die Krankheitswelle zugeschlagen hatte. Die Schülerinnen und Schüler mussten etwa drei Minuten an einem bekannten Text zeigen, dass sie flüssig lesen und gut betonen können. Schwieriger wurde das Ganze beim unbekannten Text. Hier musste man zeigen, dass man den Text auf Anhieb gut versteht, Pausen richtig setzt, auch hier sinnvoll betont – und natürlich eine möglichst gute englische Aussprache hat.

Die Entscheidung fiel der Jury, bestehend aus den Englischlehrerinnen Nora Haag und Kornelia Zaloga, nicht leicht. Schließlich konnten aber doch drei Sieger festgestellt werden: Auf den dritten Platz las sich Nikita Fischer, 8cM, Platz zwei belegte Lea Esslinger, 8a, und Schulsieger wurde Veit Phelps, 8cM. Er wird unsere Schule im Februar auf Schulamtsebene vertreten.

Alle fünf Teilnehmer erhielten als Anerkennung kleine, very britische Schlüsselanhänger. Die drei Erstplatzierten durften sich noch über Einkaufsgutscheine freuen.

Gewinn Preisrätsel "Weltaidstag"

Gewinn Preisrätsel "Weltaidstag"

Seit mehr als 30 Jahren findet jedes Jahr am 1. Dezember der Welt-Aids-Tag statt. An diesem Tag wird sowohl an die Rechte HIV-positiver Menschen weltweit als auch an die Menschen, die an den Folgen von HIV und Aids verstorben sind, erinnert. In den achten Klassen unserer Schule wurden die Themen HIV-Infektion, die Krankheit Aids und ihre Folgen, vor allem aber Schutzmaßnahmen und fairer, angstfreier Umgang mit HIV-Infizierten thematisiert. Die interessierten Schüler konnten ihr erworbenes Wissen bei einem vom Landratsamt ausgeschriebenen Preisrätsel unter Beweis stellen – und erreichten prompt erste Plätze. Insgesamt konnten sie sich über 150 € für die Klassenkassen freuen.

Ein Baum für die CSS

Ein Baum für die CSS

Zum 50-jährigen Bestehen der Christian-Sammet-Mittelschule schenkte der Bürgermeister der Stadt Pegnitz der Schule einen Apfelbaum. Dieser wurde nun am 09.12.2022 gemeinsam mit dem neuen Hausmeister Alexander Lehner gepflanzt. Möge dieser Baum nun wachsen und gedeihen und der Schule viele Jahre lang gesunde Äpfel liefern.

Besinnliche Einstimmung

Besinnliche Einstimmung

Am Mittwoch, 07.12. fand in der Schulaula die erste Adventsandacht im Schuljahr 2022/23 statt. Viele Schüler durften sich früh am Morgen von den Religionslehrkräften Andrea Bauer und Barbara Gräf auf die kommende Adventszeit einstimmen lassen.

Endlich wieder VORLESEWETTBEWERB

„Lesen stärkt die Seele“ – das wusste schon der französische Philosoph und Schriftsteller Voltaire. Der Vorlesewettbewerb - der traditionsreichste und größte Lesewettstreit Deutschlands - leistet hier seinen Beitrag und so freuten sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe, endlich wieder ihre Lesekompetenz zeigen zu können. Der Klassenverband stellte die 1. Etappe auf der großen Vorlesereise dar. Die jeweils besten zwei Vorleser jeder 6. Klasse traten dann am 8.12.2022 die zweite Runde an und lasen einer Jury vor, die sich aus Schülersprecherin Lena Schreglmann, Rektor Thorsten Herzing und den beiden Lehrerinnen Viktoria Kunz und Tanja Bachmann-Spieler zusammensetzte. Alle Teilnehmer durften eine 3-minütige Passage aus ihrem Lieblingsbuch vorlesen und im Anschluss daran einen unbekannten Text. Da nur ein Sieger aus dem Wettbewerb hervorgehen durfte, der unsere Schule beim Regionalentscheid vertritt, hatte es die vierköpfige Jury wirklich schwer, eine Entscheidung zu treffen, weil alle Teilnehmer toll gelesen hatten. Zur Schulsiegerin wurde schließlich Marie Holdt aus der 6a gekürt. Das Juryteam bedankte sich bei allen mit einem Geschenk sowie einer Urkunde und betonte, dass der gemeinsame Vorlesespaß im Vordergrund stehen sollte und jeder einzelne ein Gewinner sei, denn: WER LIEST, GEWINNT IMMER!

Tabuthema Sterben - warum es sich dennoch lohnt darüber zu reden

Der November mit seinen Feiertagen wie Allerheiligen, Allerseelen, Totensonntag oder Volkstrauertag ist gerade erst vorübergegangen.
Alle wissen es, aber kaum einer redet darüber: Wir werden sterben. Irgendwann, früher oder später. Es ist ein Thema, das jeden angeht und auch genau deswegen fest im Lehrplan verankert ist.
Warum es sich trotzdem lohnt, wenn man sich informiert und einmal bewusster mit dem Sterben beschäftigt, durfte die Ethikgruppe der 9. Jahrgangsstufe erfahren, da Frau Kerling vom örtlichen  Bestattungsinstitut zu einem Unterrichtsbesuch kam. Durch ihre beruflichen Tätigkeiten, aber v. a. auch als freie Trauerrednerin ist sie täglich mit dem Tod und dem Abschiedsschmerz der Hinterbliebenen konfrontiert. Während ihrer Anwesenheit im Klassenzimmer, in dem sie selbst vor 20 Jahren als Schülerin saß, konnte ihr die Schülergruppe viele Fragen zu ihrem Berufsalltag, der Trauerbegleitung, Trauerfeier, unterschiedlichen Bestattungsarten und einiges mehr stellen. 
Zur Veranschaulichung wurden eine Ascheurne (natürlich leer) und Bilder gezeigt sowie viele spannende, aber natürlich auch nachdenkliche Dialoge geführt.
Zum Abschied bekam jeder Schüler noch ein kleines Geschenk in Form einer Kerze, die beim Anzünden zum einen an den heutigen Besuch erinnern, aber auch jeden Einzelnen anregen soll, das Leben vielleicht bewusster zu leben und auf sich aufzupassen - gerade, weil wir sterben!

Langsam kommt der Advent...

Seit dieser Woche zieht an der CSS auch der Advent langsam ein. Ein erstes Zeichen dafür ist der Baum, der seit einigen Tagen unsere Aula ziert und nun nach und nach von den Kindern der unterschiedlichsten Klassen mit verschiedenstem Schmuck behängt wird. Damit wünscht die CSS schon mal allen eine schöne Adventszeit!

Kinder helfen Kindern - unsere Klassen packen Geschenke für einen guten Zweck

In diesem Schuljahr nahm auch unsere Schule an der Weihnachtsspendenaktion vom örtlichen ASB Pegnitz teil.
Unter dem Motto "Kinder helfen Kindern" wurden also in den letzten Wochen Päckchen für hilfsbedürftige Kinder in Rumänien gepackt, die sonst vermutlich kein Weihnachtsgeschenk erhalten würden.
Die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der CSS folgten dem Aufruf und stellten - fleißig im Klassenverband oder zuhause - Geschenke zusammen, die z. B. mit Kuscheltieren, Stiften, Malblöcken oder Spielen, aber auch Hygieneartikeln wie Zahnpasta oder Seife befüllt wurden. Am Ende kam eine Vielzahl an Päckchen zusammen, die am Montag, den 28.11.2022 an Herrn Lindner, einen der Hauptorganisatoren der Aktion, und sein Team überreicht werden konnte. Neben Sachspenden konnten noch Geldspenden der Klassen sowie 200 Euro aus dem Erlös verschiedener Aktionen der schulinternen Schülerbücherei beigesteuert werden, die z. B. für anfallende Transportkosten verwendet werden. Herr Lindner freute sich sehr über alle Weihnachtspäckchen und bedankte sich herzlich bei der gesamten Schulfamilie.
Malwettbewerb der KSB

Malwettbewerb der KSB

Die Christian-Sammet-Mitteschule nahm im Sommer 2022 zum 150-jährigen Jubiläum der KSB am Malwettbewerb der örtlichen Firma teil. Fast alle Klassen reichten Bilder ein. Die besten 10 Bilder wurde am Familientag der KSB ausgestellt. Alle Werksmitarbeiter konnten an der Abstimmung teilnehmen. Die drei ersten Plätze gingen an: Stefan Rasser, Emilia Leicht, Lena Bayer. Neben Sachpreisen, erhalten die drei Schüler eine private Firmenführung durch den Ausbildungsleiter der KSB, Herrn David Ziegler - ein tolles Erlebnis.

"Schulverband" mal anders - Konferenz am Buß- und Bettag

Während die Schüler am Buß- und Bettag zu Hause ihren freien Tag genossen, fand sich das Lehrerkollegium zu einer ausführlichen Fortbildungsveranstaltung zusammen. Den Auftakt übernahm Schulleiter Thorsten Herzing selbst, der den Kolleginnen und Kollegen unterschiedliche aktuelle Informationen zukommen ließ. Anschließend hielt Carsten Bordes einen Vortrag über die Projektprüfung und die Übungsprojekte im Haus, in dessen Rahmen unterschiedliche Absprachen und Regelungen für die Zukunft getroffen wurden. Andrea Bauer stellte die Arbeit des neu gebildeten Arbeitskreises der Schule vor, der sich hauptsächlich mit einem positiven "Miteinander" im Haus und den dafür notwendigen Regelungen, was Umgangsformen, Kleidung und Verhalten angeht, beschäftigte. Zum guten Schluss gelang es uns nach dem regen Informationsaustausch, noch einen etwas entspannteren Ausklang zu finden, als Bernd Sieber einen Teil des regelmäßig stattfindenden Erste-Hilfe-Kurses für Lehrkräfte an diesem Tag "abwickelte" und wir uns gegenseitig "einwickeln" durften. Wie auf den Bildern zu sehen, ging es dabei recht fröhlich zu.

Freiwilliges Soziales Schuljahr

Freiwilliges Soziales Schuljahr

Auch die Christian-Sammet-Mittelschule konnte sich im vergangenen Schuljahr am "Freiwilligen Sozialen Schuljahr" des Landkreises Bayreuth beteiligen. Wir freuen uns sehr über das zusätzliche soziale Engagement!

 

Fußballturniere 2022

Nach 2-jähriger Pause fand am Donnerstag, den 10.11 und Freitag, den 11.11. endlich wieder unser traditionelles Fußballturnier statt. Bereits Wochen zuvor herrschte schon Aufregung - mussten doch die Mannschaften gebildet werden. Insgesamt gingen 18 Mannschaften an den Start.

Wir legten am Donnerstag mit der Altersgruppe der 5. und 6. Jahrgangsstufe los. Hier konnten die Jungenmannschaft der Klasse 6b und die Mädchenmannschaft der Klassen 6a/b unter lauten Anfeuerungsrufen das Turnier für sich entscheiden und mit einem Pokal und Goldmedaillen nach Hause gehen.

Am Freitag traten die Mannschaften der Jahrgangsstufe 7 bis 9 gegeneinander an. Nach einer spannenden Vorrunde schafften es folgende Mannschaften ins Halbfinale: "Die Matschhosengruppe" der Klasse 9dM, "Die Spielvereinigung" der Klassen 8a/8bG, "Die Wilden 8" aus den Klassen 9a/9bG und der "FC8cM". Das Finale konnte dann schließlich die "Matschhosengruppe" gegen die "Wilden 8" für sich entscheiden und den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Bei den Mädchen setzten sich die "Eagles" der Klasse 7bG gegen den "FC Bananenbrot aus der 9bG/9dM und die Mädchenmannschaft der 8. Klassen durch und holten sich Gold.

Den absoluten Höhepunkt bildete am Ende das Spiel der 10. Klasse gegen die Lehrermannschaft. Leider mussten sich die Lehrer in einem leidenschaftlichen, aber fairen Spiel mit einem 1 : 2 geschlagen geben und so ging der Wanderpokal an die Jungs und Mädchen der 10. Klasse.

Gelungene Online-Lesung der Autorin Fee Krämer in der Klasse 5b

Gelungene Online-Lesung der Autorin Fee Krämer in der Klasse 5b

Am 07.11.2022 las die Autorin Fee Krämer aus ihrem Buch „Ein ganz alter Trick“ vor.
 
Darin geht es um den Internatsschüler Pascal, der zur Strafe die ganzen Ferien im Altenheim „Residenz Sonnenstrahl“ aushelfen sollte. Pascal hat überhaupt keine Lust, den ganzen Tag Tee für die Omis und Opis zu kochen. Aber dann lernt er Ingelotte kennen, und die ist ganz anders als alle alten Leute, die Pascal sonst so kennt. Und Ingelotte weiß von einem Schatz!
 
Um diesen Schatz heben zu können, braucht die alte Dame jemanden, der klein, schnell und schlau ist. Jemanden wie – Pascal.
 
Im Anschluss durften die Schüler*innen der Autorin Fragen stellen, die von der Lehrerin im Chat verschriftlicht wurden. Auch andere Schulen aus Deutschland und Österreich nahmen an der 60-minütigen Online-Lesung teil, sodass am Ende eine lebhafte Unterhaltung geführt wurde.
 
Technisch koordiniert wurde die Lesung von der BücherBühne in Wien. Die Autorin war aus ihrem Berliner Büro zugeschaltet. Einstimmig wurde in der Klasse nach der Lesung beschlossen, das Buch für die Schülerbücherei anzuschaffen und die spannende Geschichte des ungleichen Duos zu Ende zu lesen.

Wenn Lesen und Halloween aufeinandertreffen - an der CSS gruselte es bereits vor den Ferien

Auch in diesem Jahr wurde es an unserer Schule wieder gruselig, denn es konnte zum 2. Mal eine Halloween Aktion vom Team der Schülerbücherei ausgerichtet werden. So folgten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe begeistert dem Aufruf, am Mittwoch vor den Herbstferien gruselig verkleidet in die Schule zu kommen. Sie waren nämlich dazu eingeladen, einer schaurig-schönen Halloween-Lesung in der Schülerbücherei zu lauschen. Nacheinander wurden die Klassen von einer alten Hexe abgeholt und in die Schülerbücherei geführt, die mit schummrigen Kerzenlicht und unheimlicher Dekoration für die richtige Stimmung sorgte. Mit Gruselmusik untermalt wurde eine Halloweengeschichte vorgelesen. Im Anschluss wurden jeweils die besten und originellsten Kostüme prämiert und u.a. mit Gutscheinen vom Pausenverkauf belohnt. Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam, wurden von den 10.-Klässlern im Fach Soziales über 100 Grusel-Muffins gebacken. Diese kamen bei Geist, Hexe und Co. sehr gut an und der Erlös ging komplett an einen guten Zweck.
 

Bücherei-Rallye für unsere Neulinge

„Gibt es eigentlich das Kindermagazin „GEOlino“ in unserer Schülerbücherei?“

ODER „Wann hat die Bücherei der CSS geöffnet?“

Mit diesen und einigen weiteren Fragen beschäftigten sich unsere neuen Fünftklässler im Rahmen einer Bücherei-Rallye. Anhand eines Laufzettels erkundeten die Neulinge einen ihrer hoffentlich zukünftigen Lieblingsräume der Schule. Sie suchten, stöberten und viele der SchülerInnen verließen am Ende der Aktion sogar mit einem frisch ausgeliehenen Buch in der Hand den Raum.

In diesem Sinne: Lesen ist Träumen mit offenen Augen!

 

Zur Info:

 

Öffnungszeiten der Schülerbücherei 2022/23

Di, Mi, Do: 7:45 - 08:00 (alle Klassen)

Do: 11:15 - 11:30 (5. Klassen)

Fr: 09:30 - 09:45 (6. Klassen)

 

Bei Aktionen achtet bitte auf Aushänge an der Pinnwand.

Mit Gottes Segen in die Ferien

Am 29.07., dem letzten Schultag im Schuljahr 2021/22 fanden in gewohnter Weise in der Aula unserer Schule die Abschlussgottesdienste für unsere Schüler statt. Mit Musik, Gebet und Andacht setzten wir so einen passenden Schlusspunkt für dieses ereignisreiche gemeinsame Jahr. Nun wünschen wir all unseren Schülern schöne und erholsame Ferien und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Schuljahr!

Bundesjugendspiele 2022

Der Wettergott meinte es am 26.07.2022 gut mit uns, als er uns in der Nacht von Montag auf Dienstag etwas Abkühlung schickte. Bei idealem Wetter - leicht bedeckt, aber nicht regnerisch - durften unsere Schüler wieder einmal unter Beweis stellen, was sie sportlich zu leisten im Stande sind. So wurde gerannt, geworfen und gesprungen, was das Zeug hält. Mit viel Spaß und guter Laune genossen die Jugendlichen, aber auch die Lehrkräfte einmal einen Tag abseits von normalem "Schulalltag".

Verabschiedung unserer Ältesten

Am Donnerstag, 21.07.2022 stand die diesjährige Verabschiedung unserer Abschlussklassen an. Die Klassen 9a, 9b und 9cG, sowie die Klasse 10M der Christian-Sammet-Mittelschule feierten an diesem Abend das Ende ihrer Schullaufbahn an unserer Schule. Die Schüler erhielten ihre Abschlusszeugnisse und wie jedes Jahr wurden einige von Ihnen für besondere Leistungen im Rahmen der Abschlussprüfungen geehrt. Im Anschluss an die Zeugnisverleihung und die offizielle Entlassung unserer Schüler fand wieder einmal der große Abschlussball statt, mit dem die Veranstaltung in diesem Jahr nach Corona endlich wieder gekrönt werden konnte. Wir wünschen unseren Schülern für ihre Zukunft alles Gute!

Mitmachen lohnt sich!

Mitmachen lohnt sich!

Das dachte sich auch die Klasse 6b und wurde bei dem kreativen Schulprojekt von OBI Franken aktiv. Unter dem Motto „mehr Grün und Gemütlichkeit auf unserem Pausenhof“ entstanden im Kunstunterricht viele tolle Bilder, die in einer Präsentation zusammengefasst wurden und als Bewerbung hinausgingen. Damit konnte die Jury überzeugt werden und die Klasse wurde mit dem Hauptpreis, einem 500 € Gutschein, belohnt. Die Übergabe des Gutscheins fand am 14.07.2022 im OBI Markt Pegnitz statt

Schulfest zum 50-jährigen Bestehen

Am 15.07.2022 war es so weit: Unsere Schule durfte ihr 50-jähriges Bestehen feiern. An einem wunderschönen Freitag Nachmittag begrüßten wir Schüler, Eltern und vor allem abends auch offizielle geladene Gäste, die mit uns das Jubiläum begehen wollten. Das Engagement der gesamten Schulfamilie sorgte für ein wirklich gelungenes Fest mit unterschiedlichsten Angeboten. So gab es allerhand Spielstationen im Freien, aber auch im Haus, von den Schülern selbst gemachtes Essen in unterschiedlicher Form und selbst gemixte Cocktails, die auch abends noch beim offiziellen Festakt großen Anklang fanden. Unterschiedliche Eindrücke des ganzen Tages, vom Schulfest am Nachmittag und dem offiziellen Festakt am Abend finden sich in der umfangreichen Bildergalerie.

Spende der Raiffeisenbank

Spende der Raiffeisenbank

Am 12.07.22 erhielt unsere Schule eine großzügige Spende der Raiffeisenbank in Höhe von 1.000 €. Das Geld soll für unsere Schulbibliothek und deren Ausstattung Verwendung finden. Auf dem Bild zu sehen sind in der oberen Reihe Lehrerin Tanja Bachmann-Spieler, Gerda Deinzer und Frank-E. Kirchhof von der Raiffeisenbank, Lehrerin Viktoria Kunz und Schulleiter Thorsten Herzing. Darunter einige unserer in der Schülerbücherei engagierten Schüler.

Fruchtige Drinks für's Schulfest

Am Samstag, 25.06.22 waren 4 Schülerinnen der Klasse 8bG mit 4 Lehrkräften unserer Schule zu Gast im Landratsamt Bayreuth, wo sie intensiv in der Nutzung der "fruchtBAR" des Kreisjugendrings geschult wurden. Neben vielen Infos über Jugendschutz und Hygienebestimmungen für den Lebensmittelverkauf durften die Teilnehmer dann auch praktisch ran. Unterschiedlichste alkoholfreie Drinks wurden selbst gemixt und probiert. Und alles war wirklich ausgesprochen lecker! Nun kann sich die 8bG darauf freuen, an unserem Schulfest in 2 Wochen die Schüler und Gäste mit leckeren alkoholfreien Cocktails zu verwöhnen! Ein großer Dank der Teilnehmer geht an Carina Kolb und Rainer Nürnberger vom Kreisjugendring für die tolle Veranstaltung!

Besuch der Klasse M10 der Christian-Sammet-Mittelschule beim Patenboot Pegnitz

Besuch der Klasse M10 der Christian-Sammet-Mittelschule beim Patenboot Pegnitz

Die Klasse M10 der Christian-Sammet-Schule besuchte am 18.05.2022 im Rahmen ihrer Abschlussfahrt an die Ostsee das Patenboot der Stadt Pegnitz in Kiel. Kommandant Marc Stroschein freute sich sehr nach 2 Jahren endlich wieder eine Delegation aus Pegnitz empfangen zu dürfen. Die Schüler durften in drei Kleingruppen das Boot erkunden und erfuhren viel über das Miteinander an Board, die Technik und auch die Aufgaben des Bootes. Interessiert zeigten sich die Schüler auch an den Ausbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten bei der Bundeswehr, besonders der Marine. Heute wird das Mienensuchboot Pegnitz vornehmlich für Schulungs- und Repräsentationszwecke eingesetzt. Nach dem Mittagessen, zu dem die Klasse von der Mannschaft des Bootes eingeladen wurde, durften die Schüler noch an einer für sie aufgebauten Löschstraße das „Löschen des Meeres“ ausprobieren. Die Klasse bedankte sich mit kühlen, fränkischen Brauereispezialitäten aus der Pegnitzer Gemeinde bei der gesamten Mannschaft.

Infoabend für die künftigen 5.-Klässer

Am 05.04.2022 fand unser jährlicher Infoabend zur Schullaufbahn-Orientierung für die Schüler der 4. Jahrgangsstufen und ihre Eltern statt. Endlich durften wir diese Veranstaltung wieder in Präsenz abhalten und zeigen, was die Christian-Sammet-Mittelschule so zu bieten hat. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter Thorsten Herzing durften 2 unserer Schülerbands unter Leitung von Florian Berner ihr Können und gleichzeitig zeigen, weshalb unsere Mittelschule so einzigartig in ganz Bayern ist. Anschließend durften die Kinder sich in die Fachräume der Schule begeben, wo sie unter der Betreuung der Fachlehrer im Bereich Soziales Popcorn machen, in Technik einen Holzigel bauen oder in Wirtschaft ein Lesezeichen herstellen durften. Die Eltern hörten sich inzwischen viel Informationen über die Schule und die Möglichkeiten an, die bei uns so geboten werden.

Berufswahlseminar 2022

Wir freuen uns, dass am 18. März wieder unser Berufswahlseminar für unsere 8. Klassen sowie die 8. Klasse der Graf-Botho Schule aus Pottenstein stattfinden konnte. Hierzu werden jedes Jahr Betriebe aus der Region eingeladen, die in verschiedenen Workshops den Schülerinnen und Schülern ihre Ausbildungsberufe präsentieren. Dies ist ein wichtiger Baustein unserer umfassenden Berufsvorbereitung. Herzlichen Dank dafür allen Beteiligten.

99 Luftballons mit Friedensgebeten auf dem Weg nach Moskau

Gleich drei tolle Hilfsaktionen für die Flüchtlinge aus der Ukraine fanden in der letzten Woche an der Christian-Sammet-Mittelschule Pegnitz statt. Alle Schüler leisteten dazu ihren Beitrag.

Mit einer Backaktion startete eine Klasse am Mittwoch vergangener Woche. Im Unterricht stellten sie Muffins und Käsestangen her, die sie in der Pause verkauften. Der Gesamterlös wurde gespendet.

In allen Klassen wurden weiterhin dringend benötigte Hygieneartikel, Babybedarf sowie haltbare Lebensmittel gesammelt. Schüler sortierten die große Menge der abgegebenen Sachen und verpackten alles in Umzugskartons.

Schließlich initiierten die Schülersprecher noch eine Geldspendenaktion. Mit blau-gelben Sammelbüchsen ausgestattet zogen sie durch die Klassen und sammelten Münzen und Scheine.

Zum Abschluss der Aktionswoche demonstrierten alle Schüler ihre Solidarität mit der Ukraine, indem sie, in Anlehnung an Nenas Friedenssong, 99 gelbe und blaue Luftballons mit Friedenswünschen in die Luft steigen ließen.

Der Gesamterfolg der Aktionen ließ sich sehen: 20 große Kisten im Gesamtwert von etwa 4000 € sowie ein stattlicher Geldbetrag in Höhe von 1265 € konnte am Freitag an den Vorstand des ASB Herrn Häußler übergeben werden. Herr Bürgermeister Nierhoff und Frau Bauer vom Unterstützerkreis dankten den Schülerinnen und Schülern und sprachen ihnen ihre Bewunderung für diese gelungene Aktion aus.

Friedenstauben an der CSS

Auch an der Christian-Sammet-Schule ist der Krieg in der Ukraine aktuell ein wichtiges Thema. Als Symbol für den Wunsch unserer Schüler nach Sicherheit und Frieden beschäftigten sich die 5. und 6. Klassen im Fach WG damit, Friedenstauben als Dekoration für unser Schulhaus zu basteln. Die unterschiedlichen Ergebnisse schmücken nun die Fenster der Schule und unsere Aula.

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung

Sehr geehrte Eltern der 4.Klassen,

gerne informieren wir Sie über  unsere Schule und über den möglichen Bildungsweg Ihres Kindes an der Christian-Sammet-Mittelschule.

Die Informationsveranstaltung findet voraussichtlich in Präsenz statt.

Datum: Dienstag 05.04.2002

Ort: Aula der Schule

Zeit: 18 Uhr

Eingeladen sind die Kinder sowie coronabingt bitte nur ein Elternteil.

Wir freuen uns auf Sie und euch.

Mit freundlichen Grüßen 

Thorsten Herzing, Schulleiter

 

Digitale Bildung

Im Februar besuchten alle 9. Klassen der Schule das FabLab in Bayreuth. In diesem Wissenschaftslabor konnten die Schüler ihre Programmierkenntnisse unter Beweis stellen. Es wurden verschiedene Programmierungen für M-Bot-Roboter durchgeführt.

In einem zweiten Workshop konnten die Schüler mit einem 3D-Drucker arbeiten. Zuerst gestalteten die Schüler ein zu druckendes Objekt mit einem CAD Programm. Dieses Objekt wurde dann von einem 3D-Drucker ausgedruckt.

Verkaufsaktion zu Gunsten der Menschen in der Ukraine

Verkaufsaktion zu Gunsten der Menschen in der Ukraine

Auf Intitiative der Schüler wurde am 09.03.2022 im Soziales-Unterricht Süßes und Deftiges gebacken. Die Muffins und Pizzastangen fanden dann reißenden Absatz. Der Erlös dieser Verkaufsaktion kommt den Menschen in der Ukraine zugute. Viele Schüler gaben sogar mehr als den ausgezeichneten Preis, um zu helfen.

Ein Hauch von Fasching

Am Mittwoch vor den Faschingsferien spürte man in unserer Schule, genauer gesagt in der Schülerbücherei einen Hauch von Fasching, der leider coronabedingt erneut vielerorts nicht stattfinden darf.

Umso schöner war das bunte Bild, das sich einem bot: Masken, Kostüme, Luftschlangen & Partygirlanden - gepaart mit ausgelassener Stimmungsmusik, die die SchülerInnen in den Pausen zu einer Polonaise durchs Schulhaus inspirierte. Bei Faschingsmuffins, die von der 10. Klasse in Soziales gebacken wurden, wurden die tollsten Verkleidungen prämiert und so freuten sich die Gewinner über Süßes sowie Hausaufgaben-Gutscheine.

VIP in der Chipsdose

VIP in der Chipsdose

Die Klassen 6a und 6b haben sich im Fach Deutsch mit den Lebensläufen verschiedener Persönlichkeiten beschäftigt und dazu Referate erarbeitet. Statt eines Handouts oder Plakats hat jeder Schüler eine Dose für „seinen“ VIP gestaltet. Zusammengekommen ist eine bunte Mischung aus vielen bereits bekannten und teilweise den Schülern noch unbekannten Gesichtern und deren Lebensgeschichten. Bewundert werden kann die VIP-Chipsdosen-Ausstellung in der Schülerbücherei während der Öffnungszeiten. 

Schüler der 6b sezieren Fische

Am 10.02.2022 hatte die Klasse 6b die Möglichkeit, mit dem Forellenzüchter Karl-Heinz Herzing aus Büchenbach, Forellen zu sezieren und darüber hinaus noch viele neue Informationen zum Thema Fisch aus erster Hand zu bekommen. Zu Beginn der Stunde gab es für die Schüler eine kurze Einführung in die Forellenzucht und den Lebenszyklus einer Regenbogenforelle. Dazu hatte Herr Herzing lebendes Anschauungsmaterial dabei. Anschließend konnte mit dem Sezieren des Fisches begonnen werden. Schritt für Schritt erklärte der Profi schülergerecht seine Vorgehensweise und benannte alle Körperteile und entnommene Organe ausführlich. Auch wenn einige Schüler am Anfang noch Berührungsängste hatten, siegte die Neugier während der Stunde und die Klasse war mit Eifer dabei.

Musizieren in Corona Zeiten

Musizieren in Corona Zeiten

Musik machen in Zeiten von Corona – ganz schön schwierig! Die Vorschriften machen das fast unmöglich. Wer - außer CRO - singt schon gerne mit Maske?

Die AG Band unter der Leitung von Herrn Berner hat alle Vorschriften eingehalten und trotzdem ein großartiges Musikerlebnis geschaffen. Alle Schüler wurden einzeln nacheinander aufgenommen und gefilmt und zum Schluss wieder zu einer Band zusammengesetzt. Technisch ganz schön aufwendig, aber das Ergebnis entschädigt für die Mühen. 

Hier der Videobeweis:

Adventskalender der 5a

Im November fertigte dieses Jahr die Klasse 5a im Fach Kunst einen ganz besonderen Adventskalender für die gesamte Schule an:

Unterricht mal ganz anders

Im Rahmen des WG-Unterrichts haben die 5. und 6. Klassen ihre Klassenzimmer nach draußen verlagert.

Halloween Lesung am 27.10.2021

Nachdem im letzten Jahr coronabedingt die Schülerbücherei größtenteils geschlossen bleiben musste, wurde prompt die Gelegenheit genutzt, eine Halloween Aktion zu starten. So folgten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe begeistert dem Aufruf, am Mittwoch vor den Herbstferien gruselig verkleidet in die Schule zu kommen. Sie waren nämlich dazu eingeladen, einer schaurig-schönen Halloween-Lesung in der Schülerbücherei zu lauschen.  Nacheinander wurden die Klassen von einer alten Hexe abgeholt und in die Schülerbücherei geführt, die mit schummrigen Kerzenlicht und unheimlicher Dekoration für die richtige Stimmung sorgte. Mit Gruselmusik untermalt lasen abwechselnd eine Schülerin aus der 9m sowie eine Lehrerin eine schaurig-schöne Halloweengeschichte vor. Im Anschluss wurden jeweils die besten und originellsten Kostüme prämiert und mit einem Gutschein vom Pausenverkauf belohnt. Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam, wurden von den 10.-Klässlern im Fach Soziales Grusel-Muffins gebacken und für einen guten Zweck verkauft, die allesamt an den Geist oder die Hexe kamen.

Wir freuen uns schon auf die nächste Aktion!

Euer Schülerbücherei-Team 

Rotary Club Auerbach übergibt erneut großzügige Spende an die Christian-Sammet-Mittelschule Pegnitz

Rotary Club Auerbach übergibt erneut großzügige Spende an die Christian-Sammet-Mittelschule Pegnitz

 

Über eine erneut großzügige Spende des Rotary Clubs Auerbach in Höhe von 1.250 € durfte sich die Christian-Sammet-Mittelschule Pegnitz freuen. Das Geld ist bestimmt für das klasse.im.puls-Projekt.

In diesem Musikprojekt

Wir suchen wieder eine/n Bundesfreiwilligendienstleistende/n

Wir suchen wieder eine/n Bundesfreiwilligendienstleistende/n

Für das kommende Schuljahr sucht die Christian-Sammet-Mittelschule eine(n) Bundesfreiwilligendienstleistende(n).

Toilettensanierung abgeschlossen

Toilettensanierung abgeschlossen

Die Toilettensanierung ist abgeschlossen. Schulleitung, Lehrkräfte und Schüler freuen sich über die modernen Toiletten.

Christian-Sammet-Mittelschule erhält begehrte Europaurkunde

Christian-Sammet-Mittelschule erhält begehrte Europaurkunde

Europaminister Dr. Florian Herrmann und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo haben sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken im Rahmen einer Videogrußbotschaft mit der Europa-Urkunde 2020 ausgezeichnet

Vorweihnachtszeit an der CSS

Vorweihnachtszeit an der CSS

Die Klassen 5cG, 6cG, 9a und die Ethik Gruppe 5/6  gestaltete zusammen mit Frau Reinl die Fenster der Schule mit weihnachtlichen Motiven.

Berufsorientierung der 9.Klassen

Berufsorientierung der 9.Klassen

Die 9.Klassen nahmen vom 05.10. - 09.10.2020 an den Werkstatttagen in der Handwerkskammer Bayreuth teil. An diesen fünf Tagen bekamen die Schüler einen Einblick in verschiedene Handwerksberufe.

Das Pegnitz Wappen - ein Kunstprojekt

Das Pegnitz Wappen - ein Kunstprojekt

Das Pegnitz - Wappen im Stil von Cesar Manrique

Im Sinne der „Gestaltete Umwelt“ hat ein Teil der Klasse 5b gemeinsam dieses Projekt verwirklicht. Trotz der Corona-Krise war es möglich, im außerplanmäßigen Kunstunterricht, diese Skulptur zu gestalten.

© 2019 Christian-Sammet-Mittelschule Pegnitz. Erstellt von  Thomas Hofmann

Login | konfiguration | Impressum | Datenschutzerklärung